*

Die Verbands-Vertags-Gewässer im Dahme-Seen-Gebiet und im Spreewald

1. Die Fliessgewässer der Fischerei GbR. "Aurora" Kolberg

Gemäss eines Kooperationsvertrages zwischen Landesanglerverband Brandenburg e.V. mit o.g. Fischerei können DAV-Mitglieder, seit dem 01.01.2004 ohne zusätzliche Angelkarte, die Fliessgewässer dieser Fischerei mitbeangeln. Die 2200 ha Gewässerfläche beinhaltet folgende Seen und Flüsse:

V-07-02 Von Schleuse Storkow km 15,6 "Storkower Kanal" bis Schleuse Kummersdorf, danach

V-07-01 "Kummersdorfer-Wolziger Kanal" bis Einlauf in den Wolziger See, Wolziger See, Blossiner Fliess bis einschliesslich Sauwinkel, Langer See bis Einlauf in die Prieroser Dahme. Vom Auslauf Streganzer See-Prieros Dahme, Dolgen-/Trüber See, Bindower Fließ, Krüppelsee, Krimnick-See, Staabe bis Schleuse Neue Mühle, einschliesslich Zernsdorfer- Lanken-See und Prieroser Huschte See.

Auf den genannten Gewässern ist das Nachtangeln erlaubt!

2. Der Rangsdorfer See des Fischereibetriebes Rangsdorf-Teupitz GbR

Bereits seit dem 01.01. 2005 können DAFV-Mitglieder ohne zusätzliche Angelkarte den Rangsdorfer See mitbeangeln. Der LAVB e.V. hat auch mit dem obig benannten Fischereibetrieb, Fischer ist hier Jörg Boesel, einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen.

Hierbei ist zu beachten, dass das Nachtangeln nicht kostenfrei ist!

Die Erlaubnis (Jahresnachtangelkarte) erhaltet ihr im Märkischen Anglerhof Bestensee.

comments powered by Disqus
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail