Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos hier in unserer Datenschutzerklärung

Info für "Sachsen" zum Angeln in Brandenburg

Beim Angeln mit Sächsischem Fischereischein im Bundesland Brandenburg ist ab 2013
Folgendes zu beachten:
 

Mit dem geänderten Sächsischen Fischereigesetz mit Wirkung vom 26.05.2012 ist die Fische-
reiabgabe weggefallen. Für alle nach diesem Stichtag ausgestellten Fischereischeine wurde
keine Fischereiabgabe seitens des Freistaates Sachsen erhoben. Es wurde allein eine Ausstel-
lungsgebühr abgefordert.Wer im Bundesland Brandenburg angeln will, muss gemäß Fischereigesetz für das Land Bran-
denburg (BbgFischG) die Fischereiabgabe entrichten. Befreit von der brandenburgischen Fi-
schereiabgabe sind jene, die nachweislich in ihrem Heimatbundesland die Fischereiabgabe ent-
richtet haben. Diese wird anerkannt.
 

Inhaber von gültigen sächsischen Fischereischeinen mit Ausstellungsdatum vor dem
26.05.2012 sind für die Dauer der Laufzeit beim Angeln in Brandenburg weiterhin von der Fi-
schereiabgabe befreit.
 

Personen mit einem gültigen sächsischen Fischereischein mit Ausstellungsdatum ab
dem 26.05.2012, die durch die Änderung des Sächsischen Fischereigesetzes keine Fischerei-
abgabe an den Freistaat Sachsen abgeführt haben, müssen in Brandenburg eine Fische-
reiabgabe entrichten. Die Nachweiskarte und Fischereiabgabemarken werden in Branden-
burg von den unteren Fischereibehörden sowie autorisierte Ausgabestellen von Angelkarten,
wozu auch unsere Geschäftsstelle der Märkische Anglerhof in Bestensee gehört, gegen Entrichtung der Fischereiab-
gabe ausgegeben. Die Fischereiabgabe für ein Kalenderjahr kostet für Kinder / Jugendliche
2,50 Euro und für Erwachsene 12,00 Euro.
comments powered by Disqus
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*