*

Bestensee, 20.04.2014

I. Pätzer Vordersee

Am Pätzer Vordersee (einem Fischergewässer) an der Kahnanlegestelle Schillerstraße in Bestensee sind nach Rekonstruktion der Bootsliegeanlage ab 01.05.2014 freie Kahnliegeplätze verfügbar. Die Liegeplatzgebühr beträgt seit Jahr 2014 50,00 Euro.

Information über das Gewässer:

Der Pätzer Vordersee ist ein etwa 165 ha großes Gewässer in der Gemarkung Bestensee im Landkreis Dahme-Spreewald. Der See hat in Richtung Süden eine Verbindung zum Pätzer Hintersee und im Norden über die Glunze zum Todnitzsee. Die maximale Tiefe beträgt 16 Meter, die mittlere Tiefe 6,3 m.
Fischbestand: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Wels, Zander, Marmor- und Silberkarpfen sowie viele Weißfischarten.
Der See wird von der Fischerei Bestensee, Fischer Olaf Muckwar, Hauptstraße 5 D in 15741 Bestensee bewirtschaftet.

Zum DAFV-Beitrag (mit oder ohne Angelberechtigung) muss zum Beangeln eine Angelkarte von diesem Fischereibetrieb erworben werden. Sie steht als Tages- und Wochenangelberechtigung für alle seine bewirtschafteten Seen und als Jahresangelberechtigung mit Geltungsbereich Pätzer Vordersee, Preis ab 50,50 Euro oder Pätzer Vordersee und Pätzer Hintersee, einschließlich des Liepe-Kanals, Preis ab 62,50 Euro zur Verfügung. Auf dem Pätzer Vordersee ist die Nutzung eines Elektrobootsmotor erlaubt.

II. Krummer See

Am Krummen See (DAFV-Gewässer P 07-114), an der Kahnanlegestelle Zeesen -Am Steinberg-, sind z.Zt. keine freien Kahnliegeplätze verfügbar. Die Kahnplatzgebühr beträgt seit 2014 30,00 Euro.

Information über das Gewässer:

Der Krumme See ist ein etwa 31 ha großes Gewässer in der Gemarkung Schenkendorf bei Königs Wusterhausen im Landkreis Dahme-Spreewald. Es ist ein fast geschlossenes Gewässer, welches im Süden über den Pritzelgraben mit dem Sutschkesee und im Norden über den gleichen Graben, in 2 km Länge, mit dem Nottekanal verbunden ist. Er selbst ist knapp 2 km lang und im Mittel ca 150 m breit. Die maximale Tiefe beträgt 10 Meter, die mittlere Tiefe 3,8 Meter.

Fischbestand: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Zander, sowie viele Weißfische.
Der See ist ein Pachtgewässer des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V. und wird vom Bewirtschaftungskollektiv des Kreisanglerverbandes Dahme-Spreewald e.V. bewirtschaftet. Er liegt im Landschaftsschutzgebiet "Notte-Niederung". Die Nutzung eines Elektrobootsmotor ist erlaubt.

III. Besonderer Hinweis

Die Liegeplätze für Boote, die für die Ausübung der Angelfischerei vorgesehen sind, werden nur an Vereinsmitglieder des Angelsportverein Dahmeland' 73 Bestensee e.V. vergeben.

Der Antrag zur Vergabe eines Liegeplatzes ist formlos schriftlich an die Geschäftsstelle des Vereins, dem Märkischen Anglerhof, Motzener Straße 1 A in 15741 Bestensee zu richten. Mit der Abgabe des Antrages erkennt der Antragsteller die  Liegeplatzordnung des Angelsportverein Dahmeland' 73 Bestensee e.V. an.

Sollten Sie noch nicht Mitglied des Angelsportverein Dahmeland '73 Bestensee e.V. sein können Sie sich hier den  Aufnahmeantrag runterladen.
Unsere Aufnahmegebühr beträgt 18,- Euro und der Jahresbeitrag 39,- Euro ohne Angelberechtigung in DAFV- Gewässer bzw. 66,- Euro mit Angelberechtigung in DAFV Gewässer, dazu die gewünschte Angelberechtigung des Fischereibetriebes.

Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle.

Petri Heil! Oliver Hüber

2. Vereinsvorsitzender

Zusätzliche Information:

Umgang mit neuen Kahn-Liegeplätzen

Liegeplatzordnung

comments powered by Disqus
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail